Dienstag 19. September 2017

Inhalt:

aktion leben: Betroffene für Änderung des Schadenersatzrechtes

aktion leben beobachtet in den Postings auf ihrer Website www.contra-schadenersatz.at eine positive Stimmung für eine Änderung des Schadenersatzrechtes. „Viele Eltern behinderter Kinder und Menschen, die mit behinderten Kindern zusammenarbeiten, unterstützen unsere Kampagne“, so Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin der aktion leben österreich. Auch Bestsellerautor Arno Geiger bekundete seine Sympathie.

 

In einem Posting schreibt die Mutter eines Sohnes mit Down-Syndrom: „Auch wenn der Alltag um einiges schwieriger ist, ist er auch reicher. Trotzdem wären wir dankbar, gäbe es praktische Entlastung. Wenn es selbstverständlich wäre, dass unsere Kinder integriert werden, Eltern nicht um alles kämpfen müssten, um wie viel leichter wäre für werdende Eltern die Entscheidung für ein Kind mit Behinderung.“

 

Das zeige, so Kronthaler, wie wichtig eine vielfältige Unterstützung für alle Eltern behinderter Kinder sei. „Von der bisherigen Regelung profitieren nur wenige Eltern – nach einem jahrelangen Rechtsstreit. Das ist unmenschlich. Für die Eltern und noch mehr für die Kinder.“

 

Schadenersatz hilft wenigen Eltern

Dies bestätigt ein Vater. Er fragt: „Verbessert das glaubhafte Vorbringen der Mutter vor Gericht, sie hätte ihr Kind abgetrieben, wenn sie nur ausreichende Informationen erhalten hätte, die Mutter-Kind-Beziehung? Hilft die Zuerkennung von Schadenersatzzahlungen nach jahrelangem Prozess der großen Mehrheit von Eltern, die eine Klage erst gar nicht einbringen können, weil kein ärztliches Verschulden vorliegt bzw. die Behinderung erst nach der Geburt eingetreten ist? Oder hilft es Eltern, die keinen `Schaden` einklagen wollen, weil sie ihr Kind und den damit verbundenen Aufwand nicht als Schaden ansehen?“

 

Kronthaler fordert die Politik auf, die Meinung der Betroffenen ernst zu nehmen und an der Änderung des Schadenersatzrechtes festzuhalten.

 

www.contra-schadenersatz.at

Alle Postings finden Sie unter www.contra-schadenersatz.at, außerdem Stellungnahmen von Organisationen, persönliche Erfahrungsberichte, Vorschläge zu sozialrechtlichen Verbesserungen und vieles mehr.

aktion leben österreich, Dorotheergasse 6-8, 1010 Wien | PSK-Konto 7.331.600 | BLZ 60.000 | Tel. 01/512 52 21
aktion leben österreich, Dorotheergasse 6-8, 1010 Wien | PSK-Konto 7.331.600 | BLZ 60.000 | Tel. 01/512 52 21